E-Mail

Möchten Sie uns schreiben?
E-Mail

Telefon

Möchten Sie mit uns sprechen?
02597-6969817

Schulbegleitung

Aktueller Hinweis

Auf Grund der aktuellen Corona-Situation ist der öffentliche Zugang für unser Lebenshilfe-Center weiterhin gesperrt. Termine sind nach Absprache möglich. Rufen Sie uns an!


Wir sind telefonisch montags bis donnerstags von 9 - 13 Uhr im Lebenshilfe Center (02597/9399499) für sie erreichbar.
Darüber hinaus erreichen Sie uns per E-Mail.

Gemeinsames Lernen an Regelschulen ist ein Ziel der 2006 verabschiedeten UN-Behindertenrechts­konventionen. Diese Übereinkunft setzt sich dafür ein, dass Menschen mit Behinderung als vollwertige Bürger der Gesellschaft anerkannt werden. 

Ein inklusives Bildungssystem ermöglicht gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft orientiert an den Fähigkeiten und Bedürfnissen der SchülerInnen. 

Durch die Schulbegleitung wird die Entwicklung der SchülerIn in enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften und SonderpädagogInnen unterstützt und gefördert.
Die Schulbegleitung soll den Kindern mit Behinderung den Besuch an Förder- und Regelschulen erleichtern und die Wahlfreiheit der Eltern und Kinder bei der Schulwahl verwirklichen.

Für wen ist das Angebot?

Das Angebot ist für Kinder und Jugendliche:

  • mit geistigen Beeinträchtigungen
  • mit seelischen Beeinträchtigungen
  • mit Behinderung im Autismusspektrum
  • mit schwerer Mehrfachbehinderung
  • mit starken Kommunikationsstörung
  • mit herausforderndem Verhalten.


Schulbegleitung kann grundsätzlich an allen Schultypen geleistet werden.

Finanzierung

Für Kinder mit körperlicher oder geistiger Beeinträchtigung erfolgt die Antragstellung gemäß § 53 SGB XII bei dem für das Kind zuständigen Kreissozialamt.
Für Kinder mit seelischer Beeinträchtigung erfolgt die Antragstellung gemäß § 35a SGB VIII beim für das Kind zuständigen Jugendamt.

Bitte kontaktieren Sie uns.

Wir beraten Sie gern über Finanzierungsmöglichkeiten und unterstützen Sie bei der Antragstellung.

Wie bekommt mein Kind eine Schulbegleitung?

Die Eltern und die Schule erkennen einen erhöhten Unterstützungsbedarf des Kindes während der Schulzeit. Die Eltern/Erziehungsberechtigten stellen einen formlosen Antrag beim jeweiligen Kostenträger (nach Möglichkeit inklusive ärztlicher Unterlagen und vorhandener Diagnostiken).
Falls das Kind bereits eine Schule besucht, legt die Schule eine Begründung vor, aus der der Bedarf erkenntlich wird. Der Kostenträger entscheidet nach dem Eingang des Antrages über den Umfang und den Bewilligungszeitraum der Hilfe.

Gerne lernen wir Sie und Ihr Kind kennen und unterstützen Sie im Antragsverfahren!

Was macht eine Schulbegleitung?

Kinder sollen so selbständig wie möglich zur Schule gehen und lernen ihre Aufgaben alleine zu bewältigen, ihren Schulalltag zu strukturieren und Kontakte zu anderen knüpfen und am Unterricht teilzunehmen. Zusammen mit der Schulbegleitung können dies die SchülerInnen lernen.

Unsere SchulbegleiterInnen

  •  motivieren
  •  helfen dabei, soziale Kontakte zu knüpfen
  •  unterstützen bei der Kommunikation
  •  begleiten und beraten in Konfliktsituationen

Unsere Leistungen

Wir verstehen uns als Ansprechpartnerin für Eltern und Schule und alle wichtigen Kooperationspartner zum Thema Inklusion und Schule

  • Die Koordinatorin der Lebenshilfe Senden e.V. ist während der Dauer der Schulbegleitung Ihre Ansprechpartnerin für Ihre Familie, die Schule, die SchulbegleiterInnen und die Kostenträger.
  • Unsere SchulbegleiterInnen werden von uns intensiv begleitet und durch regelmäßige Schulungen, Fachvorträge, Gesprächskreise und Teamgespräche unterstützt. Damit gewährend wir die -Qualitätsstandarts einer personenzentrierten Begleitung.
  • Wir stehen im engen Austausch mit den KlassenlehrerInnen und Schulleitungen, ebenso kooperieren wir auf Ihren Wunsch hin mit Therapeuten, Kliniken und Ärzten.
  • Wir unterstützen Sie bei der Antragstellung und Weiterbewilligung der Schulbegleitung.
  • Wir begleiten Hilfeplangespräche mit dem Jugendamt und verfassen Entwicklungsberichte.
  • In Krisensituationen stehen wir Ihnen zur Seite und vermitteln Ihnen bei ergänzendem Hilfebedarf weitere Fachleute, Beratungsstellen etc.

Zum Hintergrund der Inklusion

Mit dem 24. Artikel der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich Deutschland verpflichtet, Menschen mit Behinderung ohne Diskriminierung und auf der Grundlage von Chancengleichheit den Zugang zu einem inklusiven Bildungssystem zu ermöglichen. Die Umsetzung eines inklusiven Schulsystems stellt die Schulen jedoch vor große Herausforderungen. Mit unserem Angebot der Schulbegleitung tragen wir dazu bei, den Schulbesuch für Kinder mit Behinderungen wohnortnah sicherzustellen.

Sie interessieren sich für die Tätigkeit einer Schulbegleitung?

Mehr Informationen finden Sie hier!

FSJ
Bild
Katrin Schindler
Leitung Schulbegleitung
Lebenshilfe Senden und Umgebung e.V.
Biete1
48308 Senden
Sarah Neumann
Koordination Schulbegleitung
Lebenshilfe Senden umd Umgebung e.V.
Biete 1
48308 Senden
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen